Cake Pops

Eigentlich wollte ich diesen Trend auslassen. Aber dann war ich doch neugierig, denn es wird bestimmt irgendwann ein passender Anlass kommen, um Cake Pops zu servieren. Also ging ich in den Backladen meines Vertrauens und konnte dort unter professioneller Anleitung 4 Stunden experimentieren. Und ja, es war experimentieren. Man glaubt nicht, was bei Cake Pops alles schief gehen kann. Aber ich habe gute Tipps bekommen und das Schöne ist, man kann sich hinsichtlich Farben und Dekoration echt austoben! Apropos, sie haben auch gut geschmeckt. Was nicht zu sehen ist: der Inhalt ist Schokolade- bzw. Vanillekuchen überzogen mit zum Teil gefärbter weißer Schokolade.

4 Gedanken zu „Cake Pops

  • 21. August 2014 um 21:58
    Permalink

    Hi Gudrun

    …die sehen toll aus!
    Ich hab auch immer Probleme mit cake pops!!!
    Vielleicht kannst du ja deine Tipps mal mit mir teilen!

    Ps: dein Blog ist toll. Besonders die Artikel über Landschaften / Almhütten mag ich besonders. Da entspannt man schon beim Fotos anschauen 🙂

    LG Sandra

    Antwort
    • 21. August 2014 um 22:35
      Permalink

      Danke! 🙂

      Antwort
  • 25. September 2014 um 22:42
    Permalink

    Hi Gudrun.
    Muss ich dich was fragen: hast du die cake pops in weisse schokolade getunkt, nur Schokolade oder mit etwas verdünnt oder Kuvertüre oder habt ihr candy melts geschmolzen?
    Danke!!!
    LG Sandra

    Antwort
    • 27. September 2014 um 10:36
      Permalink

      Wir haben weisse Kuvertüre verwendet, gefärbt und mit Kokosfett (ganz wenig) verdünnt.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.