Ausflug auf die Insel Brač

Nach dem ersten Tauchgang ist eine Oberflächenpause von mindestens einer Stunde notwendig. Und da die Insel Brač nicht weit entfernt liegt, nutzen wir die Zeit um in Milna einen Kaffee zu trinken. Es ist unglaublich praktisch, wenn man mit dem Boot direkt ins Café fahren kann und gerade mal ein Meter beide von einander trennen.

Den Abend haben wir damit verbracht, Kalmare zu fischen. Es blieb bei einem Versuch, da diese „stupid fish“ (O-Ton eines Kroaten) doch zu schlau für unsere Angeltechnik waren. Aber an der Ausrüstung ist es nicht gelegen. Wir berichten über weitere Versuche…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.