Montenegro

Ja, wir sind in Montenegro, genauer gesagt in der Bucht von Kotor. Wir waren neugierig auf das Land, hatten wenig Vorstellungen und sind sehr begeistert von diesem jungen Land, in dem die offizielle Währung der Euro ist. Da wir mit dem eigenen Auto unterwegs sind, können wir unsere Ausflüge flexibel gestalten. Heute gibt’s einen kleinen Einblick ins Landesinnere. Das Kloster Ostrog sowie die alte Hauptstadt Cetinje standen auf dem Programm.

Ostrog_4

Das Kloster Ostrog liegt sehr abgeschieden in den Bergen und ist 1667 in den Felsen gebaut worden. Nicht nur für Montenegriner ist dieser Ort ein wichtiger serbisch-orthodoxer Pilgerort.

Aufgrund der langen Warteschlagen vor dem Kloster haben wir auf die Besichtigung im Innenbereich verzichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.