Dubrovnik

Ja, Dubrovnik. Eine entzückende Stadt. Unesco-Weltkulturerbe seit 1979. Und deshalb wohl auch so beliebt.

Dubrovnik_1

Obwohl noch Nebensaison ist, sind hier an einem Tag soviel Touristen, wie wir während unseres gesamten Aufenthalts in Montenegro nicht gesehen haben. Jedes Kreuzfahrtschiff, das auch nur in der Nähe ist, legt hier an. Und das macht sich bei den Preisen deutlich: ein Espresso, ein Cappuccino und 2 Kipferl kosten € 16. Auf den frisch gepressten Orangensaft (1/4 l) um € 7,50 haben wir verzichtet. Nicht verzichten konnten wir auf den Rundgang auf der Stadtmauer, der wirklich beeindruckend ist. Kosten pro Person: € 14. Dubrovnik ist absolut sehenswert, von den Preisen her sicher ähnlich wie Venedig.

Wirklich interessant ist die Foto-Ausstellung, die sich dem Krieg von 1991-1995 widmet. Unglaublich erschreckende Bilder, die zeigen, dass Dubrovnik für 138 Tage umzingelt war. In dieser Zeit gab es in der Stadt keinen Strom und kein Trinkwasser. Die meiste Zeit mussten die Einwohner in Schutzräumen bzw. Kellern verbringen und waren auf Hilfe von außen angewiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.