Schrecksekunde

Heute gings ins Hochland von Island: von Egilsstadir nach Myvatn. Wir haben die Ringstraße (Nr.1) verlassen, weil wir über die Straße 901 zu Islands höchstgelegener Farm Möðrudalur wollten. Diese Straße ist zwar unbefestigt, dennoch leicht zu befahren.

Hochland_1

Unendlich viel Landschaft, keine Menschen. Kurz nach der Abzweigung hat unser Mietwagen zu piepsen begonnen. Nach einer kurzen Schrecksekunde war klar, nichts Ernstes. Der Glatteiswarner hat sich gemeldet, da wir 4°C hatten. Und wärmer ist es den ganzen Tag nicht geworden. Trotz Daunenjacke, Haube, Handschuhe und Schal waren wir für warme Zwischenstopps heute sehr zu haben! Einer dieser Stopps war im Café Fjallakaffi, wo ich mich angesichts der Temperaturen zu einer Christmas Cake hinreissen hab lassen. Andi hat sich für Love Balls entschieden! Die Islandmoos-Suppe hätte uns gereizt, aber der Hunger war noch nicht so groß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.