Balmoral Castle

Nur wenige Monate im Jahr ist Balmoral Castle für Besucher geöffnet.

Nämlich dann, wenn die königliche Familie nicht auf dem Anwesen verweilt. Für den Besuch von Balmoral muss man sich Zeit nehmen, das Gelände ist riesig groß, sodass es vom Eingang (Foto oben) zum Schloss sogar einen Shuttle-Dienst gibt. Der Weg ist voller Gefahren!

Das Schloss kann man vom Eingang nicht sehen. Erst nach ca. 10 Gehminuten erscheint es hinter ein paar Bäumen.

Wir bekommen einen Audio Guide, der uns durch den Park von Balmoral Castle begleitet und viele Einblicke in die Arbeit der Gärtner und Jäger auf Balmoral gibt. Zudem kann man einen Teil des Fuhrparks besichtigen.

Und dann steht es plötzlich da, das Schloss:

Damit die Queen nicht so weit zur Post muss, gibts direkt beim Schloss einen Postkasten:

Die Innenräume können nicht besichtig werden, da das Schloss von der königlichen Familie bewohnt wird. Ausgenommen ist der Ballsaal mit einigen Ausstellungsstücken. Sehr spannend ist die Sammlung der Karten, die die Queen zu Weihnachten verschickt. Wirklich amüsant, welche Fotos für die Karten ausgewählt wurden. Leider ist fotografieren im Schloss nicht erlaubt, daher gibts hier kein Bild davon.

Gleich neben dem Schloss (im Gelände von Balmoral) ist tatsächlich ein Touristen-Cafe.

Und natürlich ein Souvenirshop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.