Edinburgh

Eigentlich wollten wir Edinburgh nicht besichtigen, weil wir uns auf die schottischen Highlands konzentrieren wollten. Aber… die Stadt ist so schön, dass wir zumindest einen Spaziergang unternommen haben. Begonnen haben wir am Grassmarket, wo sich ein Pub nach dem anderen reiht.

Weiter gings zum Greyfriars Kirkyard, der Friedhof, wo sich Joanne Rowlings für die Harry Potter Romane inspirieren liess.

Hier tummeln sich einige Harry Potter Fans herum, denn angeblich sind auf den Grabsteinen Namen der Harry Potter Protagonisten zu finden. Harry Potter wird uns auf unserer Schottland-Reise noch ein paar Mal „begegnen“. Auch wenn man kein eingefleischter Harry Potter Fan ist, ist der Friedhof auf jeden Fall einen Besuch wert. Und zudem gibt es noch die schöne Geschichte vom Greyfriars Bobby. Der Skye Terrier war im 19. Jahrhundert seinem Herrchen so treu, dass er 14 Jahre an seinem Grab verbrachte.

Einer der schönsten Straßenzüge in Edinburgh ist die Victoria Street. Sehr fotogen mit den bunten Häuserfassaden! Oberhalb ist die Victoria Terrace zu sehen, wo Cafes zum Verweilen einladen.

Und die royale Hochzeit des Jahres geht auch in Edinburgh nicht spurlos vorüber:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.