Blum.

Blum. So beginnen viele Sätze im Bestseller Thriller „Totenfrau“ von Bernhard Aichner.

Wir haben das Buch verschlungen und sehen, zugegeben, der Verfilmung etwas mit Skepsis entgegen. Und dann sind wir zufällig auf das Theaterstück gestossen, das zur Zeit in Innsbruck in den Kammerspielen aufgeführt wird.

Wie kann man diese Geschichte auf die Bühne bringen??? Nach 110 packenden Minuten wussten wir es UND wir waren begeistert. Das Theaterstück bleibt komplett bei der Originalgeschichte von Bernhard Aichner. Es wird nichts hinzugefügt, was nicht auch im Buch zu lesen ist. Die gesamte Handlung kommt mit einem Bühnenbild aus: Das Segelschiff (aus dem Prolog im Buch) spielt in allen Szenen, vor allem bei den Morden, eine wichtige Rolle.

Aber mehr verraten wir nicht! Denn dieses Schauspiel verdient es, gesehen zu werden. Es gibt noch einige Termine bis 2019. Hier gehts zum Spielplan: Kammerspiele Innsbruck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.